Preise & Pauschalen

ZIMMERKATEGORIEVORSAISONNEBENSAISONVORSAISON

Alle Zimmer sind mit Bad/Dusche, WC, Fön,
Satelliten-TV, Radiowecker, Safe, Durchwahltelefon ausgestattet.
Das Frühstücksbuffet ist im Preis inbegriffen

05.01. bis 28.04.
06.11. bis 21.12.
Ausnahme Feiertage oder besondere Veranstaltungen

29.04. bis 29.06.
09.10. bis 05.11.
03.01. bis 07.01.18
Ausnahme Feiertage oder besondere Veranstaltungen.

30.06. bis 08.10
22.12. bis 02.01.18
sowie Feiertage und besondere Veranstaltungen

DELUXE

Badezimmer mit Dusche und Wanne, Balkon, teilweise behindertengerecht ausgestattet teilweise mit Verbindungstüre

ab € 115,00 ab € 125,00 ab € 135,00
STUDIO

Im Nebengebäude, Wohn– und Schlafbereich auf zwei Ebenen, Südbalkon, als Mehrbettzimmer geeignet

ab € 109,00 ab € 119,00 ab € 129,00
KOMFORT

Im Hauptgebäude, Zimmer sind größer als 20qm entweder mit Balkon oder zum Dorfplatz gelegen als Mehrbettzimmer geeignet

ab € 105,00 ab € 115,00 ab € 125,00
STANDARD

Doppelzimmer ca. 20qm,
Einzelzimmer ca. 12qm

ab € 89,00
ab € 65,00
ab € 99,00
ab € 69,00
ab € 109,00
ab € 75,00
ECONOMY

zum Innenhof, Doppelzimmer ca. 20qm,
Einzelzimmer ca. 12qm

ab € 79,00
ab € 59,00
ab € 89,00
ab € 64,00
ab € 99,00
ab € 69,00

Die Preise verstehen sich pro Zimmer und Tag. Die Kurtaxe € 1,80 p.P. und Tag an die Gemeinde Oberammergau wird getrennt verrechnet.

DIVERSESPREIS
Doppelzimmer zur Einzelbenutzung -20%
Halbpension (Dreigangmenü mit Wahlmöglichkeit) € 15,00
Vollpension € 25,00
Zustellbett inklusive Frühstück € 25,00
Kinder von 6 bis 12 Jahren im Zimmer der Eltern € 15,00
Kinder unter 6 Jahren im Zimmer der Eltern frei
Babyzustellbett frei
Hund € 7,50

Stand: Dezember 2016 - Alle vorherigen Preislisten verlieren mit dieser ihre Gültigkeit!




Wilhelm Tell

6. Juli 2018 Wilhelm Tell

PREMIERE 6. Juli 2018 7./20./21. Juli und 3./4./10./11. August 2018 | 20 UHR

Freiheit, Unabhängigkeit und Gerechtigkeit – die Pflicht jedes Menschen, Widerstand gegenüber schrankenloser staatlicher Macht zu leisten, dies sind die Themen, die Schiller in seinem Drama „Wilhelm Tell“ in den Vordergrund stellt. Wilhelm Tell lebt zunächst weltabgewandt mit Frau und Kindern im Herzen der Alpen. Politik interessiert ihn nicht. Als der habsburgische Landvogt Gessler einen Hut auf eine Stange steckt und den Untertanen befiehlt, diesen jedes Mal zu grüßen, wenn sie an ihm vorübergehen, verweigert Tell dies und wird daraufhin von Gesslers Soldaten verhaftet. Gessler zwingt Tell, einen Apfel vom Kopf des eigenen Kindes zu schießen, nur dann kann er auf Gnade und Freilassung hoffen. Tell trifft. Gessler aber lässt ihn in fesseln, um ihn einzukerkern.

Der Brandner Kaspar und das ewig´ Leben

12. Juli 2018 Der Brandner Kaspar und das ewig´ Leben

12./13. Juli 2018 | 19:30 Uhr

Nach dem großen Erfolg des „Brandner Kaspars“ im Passionstheater in den letzten Jahren ist am 12. und 13. Juli 2017 die Erfolgsinszenierung des Münchner Volkstheaters erneut in Oberammergau zu sehen.
Der Brandner Kaspar überlistet den Tod. Als der Boandlkramer kommt, um ihn zu holen, macht er ihn mit Kerschgeist betrunken und schwindelt ihm beim Kartenspiel einige weitere Lebensjahre ab. Die Geschichte ist bekannt und eine Erfolgsgeschichte des Münchner Volkstheaters. Rund 300-mal spielte das Ensemble vor ausverkauftem Haus in München und war im November 2006 sogar an der Copacabana in Rio de Janeiro zu Gast. Die Premiere war am 30. März 2005 am Münchner Volkstheater.